Was ist zu tun?

FilteranlageDie Dieselpest lässt sich wirksam durch Additive wie "Grotamar82" bekämpfen. Ein Biozid tötet die unerwünschten Mikroorganismen ab. Dabei muss zunächst geklärt werden, wie es in dem Tank aussieht. Dazu wird mit Hilfe einer Inspektionskamera in den Tank gesehen und eine Probe des Kraftstoffs entnommen und auf Befall geprüft. Sollte sichtbar werden das der Tank befallen ist, so ist eine gründliche Tankreinigung notwendig. Dazu muss der Tank vollständig entleert, rückstandslos gereinigt, mit "Grotanol" desinfiziert und anschließend getrocknet werden.

Es ist empfehlenswert den abgesaugten Kraftstoff, nach Filtration (1µm) und Schockdosierung mit "Grotamar82", dem Tank wieder zuzuführen.  Das spart Kosten für die Entsorgung des kontaminierten Diesels und Neubefüllung des Tanks.

In gefährdeten Tanks, insbesondere Tanks in denen bereits Dieselpest aufgetreten ist, ist der präventive Einsatz eines entsprechenden Additivs unumgänglich.